Manuela Kloibmüller

Im Flug der Zeit

Matthias Helm (Gesang) & Manuela Kloibmüller (Akkordeon)

„Es floh die Zeit im Wirbelfluge und trug des Lebens Plan mit sich…“ dieses Zitat aus Franz Schuberts Opus 7 nach Gedichten von Ludwig von Széchényi benennt den Bogen des ungewöhnlichen musikalischen Programms von Matthias Helm (Gesang) & Manuela Kloibmüller (Akkordeon). Auf den Spuren der Vergänglichkeit bündeln sich die Komponisten Franz Schubert, Hanns Eisler, Carl Loewe und Georg Kreisler zu einer intensiven und leidenschaftlichen Konzertdarbietung. Akkordeon und Stimme verleihen den Kompositionen neue Farben und Klänge, so erhalten sechs Hölderlin-Fragmente von Hanns Eisler eine ungewohnte Dringlichkeit und Lieder von Franz Schubert aus verschiedenen Zyklen wie der „Winterreise“ treten in wunderbare Wechselwirkung mit Georg Kreislers humorvollen Lebensweisheiten. Sinnend wird über Jugend und Alter, Frühling und Winter, Hoffnung und ein „Vielleicht“ gesungen, dazwischen steht programmatisch Carl Loewes Kleinod „Die Uhr“.