Manuela Kloibmüller

Manuela Kloibmüller

Akkordeonistin, Musikpädagogin und Regisseurin

Studium an der Anton Bruckner Privatuni Linz im Hauptfach Akkordeon, Konzerttätigkeit unter anderem mit der Balkan Band Jazzwa, dem Pührbacher Volkskunstorchester, dem Wiener Konzertverein, dem Bruckner Orchester Linz ua., Umsetzung vielfältiger Musiktheaterprojekte ua. am Landestheater Linz oder am Volkstheater Wien, musikalische Programme wie Ein halbes Blatt Papier zum Leben von August Strindberg, Dance around in your Bones mit Musik von Tom Waits Herr Brecht im zimmer 3 mit dem Ensemble ZIMMER 3 oder Der Flug der Zeit mit Bariton Matthias Helm.

Nach dem Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft an der Universität Wien bis 2011 Regieassistenz und Abendspielleitung am Landestheater Linz in den Sparten Schauspiel und Musiktheater, Zusammenarbeit mit Künstlern wie Peter Missotten, Ingo Kerkhof oder André Turnheim, danach eine Reihe von eigenen Inszenierungen ua. Du sollst nicht lieben von Georg Kreisler und die Uraufführung mein leben als konsument von Gabriele Kögl am Landestheater Linz, Barockopern ua. Pigmalion & Anacreon von Jean-Philippe Rameau oder Betulia Liberata von Wolfgang Amadeus Mozart und zuletzt Der geliebte Adonis von Reinhard Keiser und La Lisarda von Giovanni Battista Mariani alle im Rahmen der donaufFESTWOCHEN im Strudengau mit dem L ´Orfeo Barockorchester, Operetten wie Wiener Blut von Johann Strauss und Gasparone von Carl Millöcker oder Frau Luna von Paul Lincke bei der Pramtaler Sommeroperette und die Uraufführung der Balkanoperette Topalovic & Söhne von Dimitre Dinev und Nebojša Krulanovic im Theater an der Rott und beim Brucknerfest Linz 2015.

Direktorin der Landesmusikschule Grein, Mitglied im Gesangsensemble Coro Danubio, in der Amateurtheatergruppe Greiner Dilettantengesellschaft, Vorstandsmitglied im Kulturverein Grein.